Nächster Termin: Ferienausklang

02. Sep 2016
16:00 - 22:00 VS Barwitzius, Parkplatz Schnotzendorfer Gase

Die Sektion 11/18 lädt zum Ferienausklang ein.


Aktuelle News der SPÖ Wiener Neustadt

Weber: SPÖ steht voll und ganz hinter der Ostumfahrung

Stellungnahme des Verkehrsstadtrates zum Offenen Brief der Radlobby

 

mehr

Letztes Jahr wurde die städtische Bädergastro an einen privaten Betreiber übergeben. Die SPÖ Wiener Neustadt hätte sich gewünscht, dass ihre seinerzeitigen Befürchtungen anlässlich der Zerschlagung des städtischen Gastrounternehmens in der Holding, durch Schwarz-Blau unbegründet und ihre Warnungen falsch waren. Leider sind all unsere Prophezeiungen eingetreten.

mehr

Wir trauen um unser Mitglied und Genossen Horst Pammer, eine ausergewöhnliche Persönlichkeit und verdienter Sozialdemokrat.
Unser aufrichtiges Beileid der Familie, wir werden ihm stets ehrend gedenken.
Er war ein großer Mensch! R.I.P.

mehr

Sämtliche Initiativen, eine Lösung in der Causa A.S.A Abfallservice GmbH (nun FCC Environment) zu finden, sind in der Vergangenheit stets vonseiten der SPÖ ausgegangen. Die SPÖ-MandatarInnen haben sich oftmals vor Ort ein Bild der schwierigen Situation gemacht und die Zustände (erhebliche Geruchsbelästigung, massive Fliegenplage, Gesundheitsgefährdung usw.) öffentlich thematisiert, Kritik geübt und alles daran gesetzt, einen vernünftigen Weg im Sinne aller Beteiligten zu finden.

Wir appellieren in diesem Zusammenhang nun an Bürgermeister Schneeberger, endlich seinerseits für eine Lösung zu sorgen und die AnrainerInnen nicht länger warten zu lassen. Er hat bereits damals, als ein Grundstück im Bereich der B17 für die Absiedlung angedacht war, zugesagt, sich um eine Landesförderung für die Hallenerrichtung zu kümmern. Nun hält er als Stadtchef und Landespolitiker alle Fäden in einer Hand, um entsprechende Maßnahmen zu setzen.

mehr

Das Thema Ostumfahrung beschäftigt die Wiener Neustädter Politik bereits seit vielen Jahrzehnten. Bereits vor mehr als 40 (!) Jahren wurde ein Außenring – beginnend bei der Südautobahn – um die Stadt herum geplant.
Realisiert wurde sowohl der südliche Teil (der Anschluss von der Südautobahn Richtung Burgenland/S 4) als auch der nördliche Teil (sogenannte „Nordspange, von der Südautobahn bei Wöllersdorf Richtung Osten zur B 60 bzw. zur Umfahrung Theresienfeld/Sollenau). Lediglich der Lückenschluss zwischen der Pottendorfer Straße/B 60 und der Neudörfler Straße/B 53 – also die sogenannte „Ostumfahrung“ harrt der Realisierung.

mehr

Karas und Grüner: Wiener Neustadt soll Smart City werden
SPÖ fordert rasche Umsetzung einer City App

mehr

„Große Ankündigungen, harter Sozialabbau, üble Personalpolitik“
so lautet der Befund der Sozialdemokraten

mehr

Vizebürgermeister Horst Karas und einige GemeinderätInnen verteilten am Samstag ein Informationsblatt zu den geplanten Umbauten in den Fußgängerzonen.

mehr

Zurück kommend auf die Presseaussendung letzte Woche darf ich mitteilen, dass sich Vizebürgermeister Horst Karas mit einem Offenen E-Mail an die Wiener Neustädter Banken gewandt und bereits 3 Rückmeldungen bekommen hat. 

Offenes E-Mail im Wortlaut: 

OFFENES E-Mail in Sachen Bankomatgebühr
Sehr geehrte Frau/Herr Vorstand/Filialleiter…!
Als Vizebürgermeister der Stadt Wiener Neustadt wende ich mich mit einer großen Bitte an Sie.

mehr

„Die derzeitigen Ereignisse in der Türkei sind mit großer Sorge zu betrachten. Ein Militärputsch entspricht in keinster Weise einem demokratischen Vorgang, genauso wenig wie die darauf folgenden Aktionen. Um diesen Konflikt nicht hierher zu tragen ist politisch mit äußerster Sorgfalt und Diplomatie vorzugehen.“, so Vizebürgermeister Horst Karas.

mehr

„Dass die ÖVP nun endlich ein schon von uns 2014 eingeleitetes Projekt in Angriff nimmt, ist lobenswert. Dass sie dabei aber offenbar Angst vor der Meinung der Wiener Neustädterinnen und Wiener Neustädter hat, ist spannend!“ Mit diesen Worten kommentiert SP-Vizebürgermeister Horst Karas aktuelle Aussagen von Bau-Stadtrat Dinhobl, der im Zuge der Sanierung der FUZO Herzog Leopold-Straße eine BürgerInnenbeteiligung scheinbar für unnötig hält.

mehr

Nachdem diese Woche bekannt wurde, dass das US-Unternehmen Euronet an rund 80 Automaten in Österreich für jede Transaktion 1,95 Euro berechnet, meldet sich nun Vizebürgermeister Horst Karas mit einem Vorstoß zu Wort. Der SPÖ-Politiker wird sich in den nächsten Tagen an alle Wiener Neustädter Banken wenden und sie ersuchen, den Kundinnen und Kunden keine Gebühr zu verrechnen. Karas: „Für mich ist das nichts weiter als eine knallharte Geldbeschaffungsaktion, die nicht geduldet werden darf.

mehr

Wie jedes Jahr war unser Kinderfest im Stadtpark wieder ein voller Erfolg.

mehr