LOK-Desaster

Noch ist der Zug für die Innenstadt nicht ganz abgefahren. Denn dank der SPÖ erhält das leidgeprüfte Zentrum der Stadt nun 2019 zusätzliche finanzielle Mittel, wie der Bürgermeister bekannt gab. Wie das?

Erst durch das NEIN der SPÖ- Stadträte im Stadtsenat setzte in der derzeitigen Stadtregierung ein Nachdenkprozess ein und man nahm vom sinnlosen Plan Abstand, im Zuge der Landesausstellung eine Lok um über 83.000 EUR anzumieten, zumal sich herausstellte, dass diese Lokomotive gar nicht in Wiener Neustadt produziert wurde.

SP-Klubobmann Wolfgang Scharmitzer: "Das schlecht vorbereitete Projekt ist damit gestorben, die Unternehmer der Innenstadt dürfen sich freuen."

« Zurück