Filmfestival

Wieder einmal wurde eine ureigene Wiener Neustädter Erfindung, nämlich das Filmfestival FRONTALE, abgedreht. Bürgermeister Schneeberger hat den Akteuren solange den Handlungsspielraum genommen, bis sie das Handtuch geworfen haben.

Zur Chronologie: 2010 wurde das Filmfestival FRONTALE vom damaligen Jugendbeauftragten der Stadt gegründet. Das Ziel war junge und unbekannte Filmemacher vor den Vorhang zu bringen, bzw. Motivator für Filmemacher zu sein. Das Festival erreichte bereits 2014 einen Höhepunkt, nachdem die internationale Filmwelt auf den Wiener Neustädter Event aufmerksam geworden ist.

Nach dem Regierungswechsel wurde den Organisatoren trotz grandiosem Erfolg die Macht entzogen eigenständig und kreativ tätig zu sein. Sie wurden unter Kuratel gestellt.

Jetzt wurde ein neues Filmfestival mit dem Namen NETZHAUT geboren. Die Proponenten sind keine Wiener Neustädter, und die Landeshauptfrau übernimmt die Schirmherrschaft. Wiener Neustadt soll Filmstandort werden. Gespannt warten wir mit welcher Qualität hier gearbeitet wird und welches Publikum bedient wird. Wir wollen Neues nicht schlechtreden, aber auffällig ist, dass erfolgreiche Projekte aus Wiener Neustädter Hand offensichtlich nicht gut genug sind. Denn auch der Bürgermeister hätte Gelegenheit gehabt über die Frontale Schirmherr zu sein, und den bereits international erlangten Ruf zu bewahren.

Meint Gemeinderätin Mag.a Marie Grüner

 

« Zurück