Ostumfahrung

Die Bürgerinformation zum Thema "Ostumfahrung Wiener Neustadt" startet am 03.10.2017. Vizebürgermeister Karas weist in diesem Zusammenhang auf die dringende Notwendigkeit der Lärmschutzwände hin. Karas: "Zum Schutz der Bevölkerung im "kleinen Lazarett" und der "Leithafeldsiedlung" ist die Errichtung der Lärmschutzwände nicht nur im Bereich der Ostumfahrung, sondern auch um den Bereich der bestehenden Auffahrt auf die S4 von besonderer Bedeutung. Ich ersuche alle ein großes Augenmerk auf die Umsetzung dieser Lärmschutzmaßnahme zum Schutz der Menschen zu legen". In diesem Zusammenhang verweist Karas auf die noch ausstehende Umsetzung der Lärmschutzwände an der A2 im Bereich des Föhrensee/Anemonensee.

« Zurück